DER THERAPIEABLAUF

Für den Erfolg einer Therapie ist es bedeutsam, dass Sie ernsthaft dazu bereit sind, sich mit Ihren Problemen auseinanderzusetzen und an deren Beseitigung mitzuarbeiten. Dabei werden Sie natürlich durch den Psychotherapeuten unterstützt. Da es anfangs zu einer psychischen Mehrbelastung kommen kann, ist ein Mindestmaß an seelischer Stabilität und Belastbarkeit eine unabdingbare Voraussetzung für eine Psychotherapie.


Ablauf einer psychotherapeutischen Behandlung

Erstgespräch

Die Erstberatung dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Darin klären wir Ihr Anliegen und das weitere Vorgehen. Da der Aufbau einer guten Beziehung zwischen Therapeut und Klient von besonderer Bedeutung ist, sollten Sie prüfen, ob Sie sich in der Therapiesituation aufgehoben fühlen und mit mir ein vertrauensvolles Gespräch führen können. Mein Anliegen ist es, Ihnen offen, einfühlsam und vorurteilsfrei zu begegnen.
In einer ungestörten und wertschätzenden Atmosphäre  haben Sie
die Möglichkeit, die Probleme zu benennen, an denen wir im Laufe der Therapie arbeiten wollen.


Weitere Gespräche

Entscheiden Sie ganz in Ruhe, ob Sie weitere Behandlungstermine vereinbaren wollen. Hinsichtlich der Anzahl der Sitzungen und der Dauer der Therapie sind Sie bei mir vollkommen ungebunden und jederzeit frei, die Therapie zu beenden.Wie das Erstgespräch auch, finden die weiteren psychotherapeutischen Behandlungen ausschließlich in Einzelsitzungen statt und dauern 50 Minuten.

Die weiteren Termine stimme ich individuell mit Ihnen zeitlich ab. Dazu gehört auch Ihre Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit, die unbedingt in die Zeitplanung mit einbezogen werden sollte und eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg einer Psychotherapie ist.


Dauer und Häufigkeit der Behandlung

Meistens finden die Einzelsitzungen in ein- bis maximal zweiwöchigem Rhythmus statt. Anfangs kann auch eine häufigere Frequenz nötig sein. Die Dauer einer Psychotherapie und die Anzahl der Sitzungen pro Woche hängen von vielen Faktoren ab, wie z.B. Ihrem persönlichen Leidensdruck, unserer therapeutischen Beziehung, dem beider- seitigen Engagement und Ihrer persönlichen Motivation. Ich befürworte ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit. Daher entscheiden Sie über Ziele und Dauer der Behandlung – ich stehe Ihnen lediglich beratend zur Seite.